queerfem*festival
with
freie klasse* offenbach
opencreek shownight
kunstkollektiv feministische zusammenkunft (feZ)
stephie wunder
sounds queer
die römischen votzen
frankfurter hauptschule
orlando collective: heresies reading rooms + screening
mir geht's nicht so gut - workshop zum umgang mit psychischem leid
bondageworkshop
performanceworkshop
squadra milano
llewellyn reichman
rhythm of resistance
...
>> 𝙨𝙚𝙡𝙛 𝙤𝙧𝙜𝙖𝙣𝙞𝙯𝙚𝙙 𝙖𝙧𝙩 𝙖𝙘𝙩𝙞𝙤𝙣 𝙬𝙚𝙚𝙠 𝙞𝙣 𝙊𝙛𝙛𝙚𝙣𝙗𝙖𝙘𝙝 <<
february will be fantastic.

SAVE THE DATE: 17. - 23. 02. 2020
#queer #feminist #aesthetics #arts #performance #activist
#the art of queerfeminist action

no ticket - no costs for workshops.
𝗽𝗮𝗿𝘁𝗶𝘇𝗶𝗽𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻: mail to freieklasse@hfg-offenbach.de
We (the organizing group, mainly parts of freie klasse* offenbach) want a festival full of queerfeminist ways of action, a week of self-organization, skillsharing, connection, inspiration, discussions and sharing, reading, producing, making music, dancing, performing, watching shows, eating together, drinking together, sleepover pyjama party, and all that you wish to contribute, share, organize shall find its place and time here.

We try to provide an infrastructure so that things can happen in a manner of self-organization. We provide a basic program consisting of workshops, concerts, lectures, etc. with people from whom we want to learn from, but there will also be free and open spaces so that everyone can add something to the program.

Just come over in february, tell your friends, and let us know if you need any help to realise your ideas!
friction fiction
E-Mail Newsletter
bring your
own workshop
hfg
Schlossstraße 31
63065 Offenbach am Main
SAVE THE DATE: 17. - 23.02.2020
>>PROGRAMM<<
klick here

POSITIONIERUNG

Wir, das Orgateam des friction fiction queerfeminist festivals, bestehen aus weißen Studierenden der Hochschule für Gestaltung Offenbach und anderer Hochschulen.
Unsere Selbstverständnisse zur eigenen Identität sind unterschiedlich. Einige von uns identifizieren sich als cis-geschlechtlich, einige von uns als non-binary/genderfluid.
Unsere unterschiedlichen Selbstverständnisse sollen uns als Gruppe nicht daran hindern, uns queerfeministisch zu positionieren/solidarisieren.
Unser Anspruch ist, eine möglichst heterogene Gruppe zu sein, in der vielfältige Lebensrealitäten ihren Platz finden können.
Es gibt jedoch Schwellen, Teil der Freien Klasse* zu werden und an unseren Veranstaltungen teilzunehmen. Diese wollen wir - auch mit eurer Hilfe! - immer weiter abbauen.
Wir haben sicherlich viele blinde Flecken und sind deshalb auch immer auf Feedback und Kritik von euch angewiesen. Wenn ihr uns was zu sagen habt, sprecht uns an oder schreibt an:
freieklasse@hfg-offenbach.de
BARRIEREFREIHEIT
Die Räume, in denen das Festival stattfindet, sind leider nicht barrierefrei. Wenn du kommen magst und eingeschränkt bist, sag uns doch im Vorfeld Bescheid und wir tun alles, um gemeinsame Lösungen für die Überwindung von Barrieren zu finden!
freieklasse@hfg-offenbach.de
oder ruf an unter: 0176 56564667

> registration >> scroll right >
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>